Home

DGQT-Zertifizierung
•Schwerpunkt Wirbelsäule
•Schwerpunkt Herz-Kreislaufsystem
•Schwerpunkt Diabetes/Adipositas
•Nordic Walking-Therapeut
•Gerätegestützte Krankengymnastik (KG-G)

Schulungen & Seminare

DGQT-zertifizierte Institute

Forschung & Entwicklung

Partner

Kontakt


Die DGQT zertifiziert Sportwissenschaftler, Physiotherapeuten und Ärzte
im Rahmen spezifischer Zusatzqualifikationen auf dem Gebiet der Prävention
und Therapie durch körperliches Training. Voraussetzung zur Teilnahme ist
der Abschluss des Studiengangs als Sportwissenschaftler oder Mediziner bzw.
die staatliche Anerkennung als Physiotherapeut.

Die Zertifizierung erfolgt nach bestandener schriftlicher und praktischer
Prüfung vor dem Prüfungsausschuss der DGQT.

 

DGQT Trainingstherapeut: Schwerpunkt Wirbelsäule

Die Behandlung von Rückenschmerzpatienten gehört zur täglichen Arbeit vieler
Therapeuten und Ärzte. Trotz vielfältiger Behandlungsansätze ist die analyse-
gestützte medizinische Trainingstherapie das erfolgreichste somatische Modul
der multimodalen Behandlungskonzepte.

Die Zusatzqualifikation zum DGQT Trainingstherapeuten / Schwerpunkt Wirbelsäule beinhaltet:

Das biopsychosoziale Erklärungsmodell zum Rückenschmerz und Mechanismen
der Schmerzchronifizierung 
Die funktionelle Anatomie und Biomechanik der Wirbelsäule und die Kinematik
von Trainingsgeräten
Die softwaregestützte Analyse von Mobilität, Maximalkraft und Kraftausdauer
Auswertung und Interpretation der Analyseergebnisse auf der Basis individueller
und gruppenspezifischer Anforderungen
Trainingsmethoden und -steuerung und deren Anpassungserscheinungen
(psycho-pädagogische) Strategien in der Behandlung von Rückenschmerzpatienten
Die Integration der medizinischen Trainingstherapie in multimodale
Behandlungskonzepte
Qualitätssicherung: Prozess- und Ergebnisdokumentation, Effizienzevaluation,
Aufbau eines QM-Systems
Wirtschaftlichkeit: Abrechnungs- und Kooperationsmodelle für GKV/PKV, Selbstzahler,
betriebliches Gesundheitsmanagement

Die Zusatzqualifikation umfasst 50 Unterrichtseinheiten.

 

DGQT Trainingstherapeut: Schwerpunkt Herz-Kreislaufsystem

Herz-Kreislauferkrankungen sind weiterhin die Todesursache Nr. 1 westlicher
Industrienationen. Ein Ausdauertraining gilt als die Basistherapie für
Herzpatienten, wenn es moderat und individuell gesteuert durchgeführt wird.

Die Zusatzqualifikation zum DGQT-Trainingstherapeuten: Schwerpunkt Herz-Kreislaufsystem beinhaltet:

Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems und deren Wirkung auf die körperliche Leistungsfähigkeit
Indikationen und Kontraindikationen in der Trainingstherapie mit Herzpatienten
Methodik der Belastungsergometrie und Leistungsdiagnostik
Methoden und Steuerung im gesundheitsorientierten Ausdauertraining und deren Grenzen
Physiologische Anpassungen des Herz-Kreislaufsystems
Das kardiovaskuläre Risiko durch Sport und körperliches Training
Der Einfluss kardiovaskulärer Medikamente auf die Funktion des Herz-Kreislaufsystems
Die Integration der medizinischen Trainingstherapie in multimodale Behandlungskonzepte
Qualitätssicherung: Prozess- und Ergebnisdokumentation, Effizienzevaluation,
Aufbau eines QM-Systems

Die Zusatzqualifikation umfasst 50 Unterrichtseinheiten.

 

DGQT Trainingstherapeut: Schwerpunkt Diabetes/Adipositas

Die Weltgesundheitsorganisation WHO bezeichnet die Ausmaße des Problems Adipositas
als "epidemiologisch", in Deutschland gelten 41% der Frauen und 58% der Männer als
übergewichtig, als fettleibig werden 12,3% der Frauen und 13,6% der Männer eingestuft.

Die Zusatzqualifikation zum DGQT-Trainingstherapeuten: Schwerpunkt Diabetes/Adipositas beinhaltet:

Diabetes mellitus: Formen, Epidemiologie und Folgeschäden
Pathophysiologie: Effekte auf das Herz-Kreislaufsystem
Indikationen und Kontraindikationen im Training von Diabetikern
Die sportwissenschaftliche Diagnostik und der Einsatz körperlichen
Trainings in der Primär- und Sekundärprävention
Methoden und Steuerung im gesundheitsorientierten Ausdauertraining und deren Grenzen
Der Einfluss der Insulinmedikation auf die körperliche Leistungsfähigkeit
Die Integration der medizinischen Trainingstherapie in multimodale Behandlungskonzepte
Qualitätssicherung: Prozess- und Ergebnisdokumentation, Effizienzevaluation,
Aufbau eines QM-Systems

Die Zusatzqualifikation umfasst 50 Unterrichtseinheiten.

 

DGQT Nordic Walking-Therapeut

Nordic Walking hat sich vom Trendsport zum ernstzunehmenden Bewegungsangebot in der
Prävention und Therapie entwickelt. Als klassische Sportart für (Wieder-) Einsteiger
gilt es die Effekte dieser Trainingsform richtig zu beurteilen und die Belastung im
Einzelfall optimal zu dosieren.

Die Zusatzqualifikation zum DGQT-Nordic-Walking-Therapeuten beinhaltet:

Historie des Nordic-Walking
Die Nordic Walking-Technik unter besonderer Berücksichtigung von Beschwerdebildern
Biomechanik des Nordic Walking und aktuelle Erkenntnisse aus der Wissenschaft
Der 2km-Walking-Test in Theorie und Praxis
Trainingssteuerung im Nordic Walking unter besonderer Berücksichtigung des Energiestoffwechsels

Die Zusatzqualifikation umfasst 20 Unterrichtseinheiten.

 

Gerätegestützte Krankengymnastik (KG-G)

Die gerätegestützte Krankengymnastik dient der Verbesserung bzw.
der Normalisierung der Muskelkraft, der Kraftausdauer, der alltagsspezifischen
Belastungstoleranz, sowie funktioneller Bewegungsabläufe
und Tätigkeiten im täglichen Leben.

Die Fortbildung gerätegestützte Krankengymnastik (KG-G) beinhaltet:

Allgemeine Trainingsgrundlagen: Trainingsprinzipien, Kinetik und Kinematik, Trainingsprinzipien
zum indikationsspezifischen Training
Angewandte Trainings- und Bewegungslehre: motorische Hauptbeanspruchungsformen, praktische
Umsetzung unter Berücksichtigung therapeutischer Ansätze
Einsatz von Geräten: gerätetechnische Ausstattung, Anwendungsprinzipien, indikationsspezifischer
Einsatz der Geräte gemäß Heilmittelkatalog, Praxis

Die Zusatzqualifikation umfasst 40 Unterrichtseinheiten.